Über das Krankenhaus

Erbaut als viertes kaiserlich-königliches Krankenhaus im Jahre 1889, wurde das Sozialmedizinische Zentrum Süd – Kaiser-Franz-Josef Spital mit Gottfried von Preyer‘schem Kinderspital nach dem Kaiser benannt. Im Jahr 1986 erhielt es, als erstes Schwerpunktkrankenhaus in Wien, eine psychiatrische Abteilung mit 50 Betten. Das Institut für Radioonkologie hat eines der modernsten Strahlentherapiesysteme im Einsatz. Ein spezielles Labor des Instituts für Labordiagnostik ermöglicht die Erkennung von speziellen, rheumaspezifischen Blutparametern. Die 4. Medizinische Abteilung mit Infektions- und Tropenmedizin ist das größte österreichische Zentrum für klinisches Management von Infektionskrankheiten.

Wien, Kaiser Franz Josef Spital; KAV, Krankenanstalten Verbund der Stadt Wien;

Wien, Kaiser Franz Josef Spital; KAV, Krankenanstalten Verbund der Stadt Wien;

Wien, Kaiser Franz Josef Spital; KAV, Krankenanstalten Verbund der Stadt Wien;

KAV, Krankenanstalten Verbund der Stadt Wien;

Kennzahlen 2014

Durchschnittliche Betten 765
Aufnahmen 32.969
Ambulante Behandlungen 299.063

Für weitere Informationen über das Krankenhaus besuchen Sie bitte: http://www.wienkav.at/kav/kfj/