Über das AKH

Ursprünglich als „Großarmen- und Invalidenhaus“ im Jahr 1695 eröffnet, übersiedelte das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH) bis 1994 an seinen neuen, 24.000 Quadratmeter großen, Standort. Das AKH gewährleistet medizinische Exzellenz und ist weit über Österreichs Grenzen hinaus bekannt. Gemeinsam mit der Medizinischen Universität Wien konzentriert sich das AKH auf Lehre, Forschung und PatientInnenbetreuung in Wien. Internationale und lokale Experten entwickeln die Wiener Medizin kontinuierlich und geben ihr Wissen an junge Menschen weiter.

Wien, Spital; Allegemense Krankenhaus, AKH, KAV, Krankenanstalten Verbund der Stadt Wien;

Wien, Spital; Allegemense Krankenhaus, AKH, KAV, Krankenanstalten Verbund der Stadt Wien;

Wien, Spital; Allegemense Krankenhaus, AKH, KAV, Krankenanstalten Verbund der Stadt Wien;

Kennzahlen 2014

Durchschnittliche Betten 2.112
Aufnahmen 105.931
Ambulante Behandlungen 1.161.142

 

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.akhwien.at