gdaDie Gesellschaft der Ärzte in Wien wurde 1837 während des Goldenen Zeitalters der Wiener Medizinischen Schule gegründet. Ignaz Semmelweis, Theodor Billroth, Sigmund Freud und Karl Landsteiner präsentierten ihre bahnbrechenden und wegweisenden Erkenntnisse zunächst den Mitgliedern dieser renommierten medizinischen Gesellschaft. Die Gesellschaft der Ärzte in Wien ist seit ihrem Anfang eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung für ÄrztInnen aller Disziplinen. Wissenschaftliche Diskussionen und Vorträge fanden und finden immer noch wöchentlich statt. Der Inhalt der Bibliothek beinhaltet die wichtigsten medizinischen Publikationen des 19. und 20. Jahrhunderts. Während der letzten paar Jahre erfuhr die Gesellschaft umfangreiche Modernisierungs-und Renovierungsarbeiten und gilt als das österreichisches Zentrum medizinisch-wissenschaftlicher Kommunikation.

  • Ermöglicht Zugang zu Online-Journals und Datenbanken
  • Dient als Drehscheibe für den Erfahrungsaustausch und als Treffpunkt

www.billrothhaus.at